Firmenprofil

Die im April 2002 gegründete Firma setzt ihr Profil in den anspruchsvollen Nischenbereich der Filmkunst. Das Spektrum geht von der Produktion von Dokumentarfilmen, Experimentellen Filmen bis zu Neuen Medien Applikationen. Sie verfügt über einen Stamm an freien Mitarbeitern aus den Bereichen Produktion, Regie, Kamera, Postproduktion, AV-Gestaltung und MultiMedia Design.

Firmengründer Peter Zorn ist ebenfalls Mitbegründer der Werkleitz Gesellschaft e.V., die sich als Zentrum für Medienkunst Sachsen-Anhalt einen internationalen Ruf im Medienkunstsektor gemacht hat, und arbeitet seit 2000 als freier Medienkunstexperte unter anderem für das Goethe Institut. Er war von 1993 bis 2006 mit Unterbrechungen Leiter der Werkleitz Biennale, ist Initiator und Manager des European Media Art Networks, seit 2011 Leiter der Professional Media Master Class bei Werkleitz, stellt als Kurator Filmprogramme für internationale Festivals und Einrichtungen zusammen (darunter das Experimentalfilmprogramm der 90er Jahre für die European Coordination of Film Festivals), arbeitete in verschiedenen Positionen sowohl an freien künstlerischen, als auch an Fernsehdokumentarfilmen mit und produzierte mehrere Medienkunstarbeiten und Dokumentarfilme.

Mitbegründerin Marcie K. Jost ist im Auswahlkomitee des Berlinale Talents und Koordinatorin der Sound Station. Sie arbeitete als freie Kulturmanagerin, Produktionsleiterin und Festivalleiterin für die Werkleitz Gesellschaft, sowie dem Kulturellen Informations- und Einwohnerzentrum Dessau, der Stiftung Bauhaus Dessau, Corduafilm, Berlin und am Haus der Kulturen der Welt in Berlin.